Zurück zur Kategorieübersicht

Promenade Ferroviaire

Auf der Promenade Ferroviaire in Frutigen erfahren Sie auf vier Rundwegen, wie der Betrieb des Jahrhundertbauwerks NEAT Tag gewährleistet wird. Zudem lernen Sie die Geschichte des Jahrhundertbauwerks kennen. 18 Schautafeln informieren über die wichtigsten Zahlen und Fakten der Pionierstrecke. Der Weg führt unter anderem bei der Ruine Tellenburg mit Aussichtsturm und Feuerstelle vorbei.

Parcours A
Strecke: Bahnhof-Interventionszentrum-Widibrücke-Interventionsstelle-Nordportal Basistunnel-Bahnhof
Richtzeit: 50 Minuten

Wandern Sie am Interventionszentrum (Rettungszentrum) und an der neuen Wildbrücke vorbei. Weiter gehts durch die Allee längs der Internetionsstelle mit der 320 Meter breiten Treppe zum Nordportal des momentan längsten Tunnels durch die Alpen. Der Rückweg führt über das Portal hinweg leicht hangaufwärts und bietet eine schöne Rundsicht über das ganze Frutigland. 

Parcours B
Strecke: Bahnhof-Tropenhaus-Bahnhof
Richtzeit: 20 Minuten

Auf dem kurzen Rundgang gelangen Sie zum alten Bahnhof von Frutigen und zum Tropenhaus. Hier wird das warme Bergwasser aus dem Basistunnel zur Störzucht (Kaviar) und zur Produktion von Tropenfrüchten genutzt. Parcours D führt diesen Rundgang in Richtung Reichenbach weiter. 

Parcours C
Strecke: Nordportal Basistunnel-Tellenburg-Brunni
Richtzeit: 30 Minuten

Dieser Weg bildet die Fortsetzung von Parcours A und führt zuerst zum Portal des Rettungssollens, dann relativ steil zur Ruine Tellenburg hinauf und mündet wieder in den Parcours A.

Parcous D
Strecke: Tropenhaus-Wengi/Ey-Tropenhaus
Richtzeit: 1 Std. 15 Min.

Dieser Rundgang führt Parcours B in Richtung Reichenbach weiter. Er erlaubt einen interessanten Einblick in die Auenrevitalisierung Schwandi Ey und bietet Informationen zur Rekultivierung der Deponieflächen des Tunnelausbruches und zu den neuen Bahnanlagen zwischen Frutigen und Reichenbach.  
 
Hier finden Sie das PDF zu den Strecken.

Besondere Hinweise

  • Sie können die Rundwege in beiden Richtungen und in beliebiger Reihenfolge begehen und sich überall ein- oder ausklinken.
     
  • Alle Parcours sind mit Kinderwagen oder Rollstuhl befahrbar. Lediglich einzelne Stellen auf der rechten, östlichen Flussseite des Parcours Grün, sind schlecht befahrbar.

Wegbeschreibung

Die Promenade Ferroviaire startet direkt am Bahnhof Frutigen und ist gut beschildert.

Die Wege sind ganzjährig täglich begehbar. 

Fahrplan und Preis der Anreise

Geben Sie in der Fahrplanabfrage rechts Ihren Abfahrtsort und den gewünschten Abfahrtszeitpunkt ein. Klicken Sie auf «Verbindung suchen», und Sie erhalten eine Auswahl an Verbindungen angezeigt. Den Fahrpreis ermitteln Sie durch Klicken auf «Preis/Kauf».
 

Preise Promenande Ferroviaire

Die Rundwege sind kostenlos.
BLS AG 3001 Bern

Telefon +41 58 327 27 27
Fax +41 58 327 29 10
E-Mail info@bls.ch
www.bls.ch

Wissenswertes über Frutigen

Mit 6700 Einwohnern ist Frutigen der Hauptort des Kandertals und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Dem währschaften Dorf im weiten Talgrund merkt man seine Bedeutung an: Wie früher die stolze Tellenburg «wacht» es heute über alle Verbindungen zwischen dem Unterland, dem Wallis, Kandersteg und Adelboden.

Für das blosse Umsteigen ist Frutigen viel zu schade, denn mit Balmhorn, Elsighorn, Gehrihorn, Altels und Niesenkette bietet die Landschaft um Frutigen viele gute Gründe für einen längeren Zwischenhalt.
 

Mitbringsel

Der «Blaue Kuchen» ist eine Delikatesse aus Blätterteig. Früher haben ihn die Bäcker im Winter für hohe Festtage gebacken. Heute ist er auf das Wochenende hin bei den Bäckereien in Frutigen erhältlich.

Weiterempfehlen

Kommentar hinzufügen